Facebook
Youtube
RSS Feed

Erfolgreiche Siebner am Märchler-Derby 2017 (Allgemeiner Wettkampf)

Details

Nachdem die Geräterturnerinnen und –turner am Vortag einmal mehr erfolgreich waren (Bericht in ErstellungZwinkernd), zeigten auch die Jungs und Mädels, welche am Sonntag ihren Allgemeinwettkampf absolvierten, erfreuliche Resultate.

Kompletter Medaillensatz

Bei perfektem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen trafen sich 57 Kinder vor der Sportanlage Tischmacherhof in Galgen ein. Um 9:45 begann der Wettkampf, bei welchem vier verschiedene Disziplinen absolviert werden müssen. Bei 3-Hupf, Hindernis- und Stablauf sowie dem obligaten 60m Sprint messen sich Kinder im Alter von 6 - 16 Jahren in vier unterschiedlichen Alterskategorien. Bei den jüngsten Mädchen glänzte Tamara Ziegler mit ihrem tollen dritten Rang. Bei einem Teilnehmerfeld von 145 Mädchen ist dies eine beachtliche Leistung. Ebenfalls stark einzustufen ist der 6. Rang von Kim Ronner in der Kategorie M2, bei welcher über 100 Mädchen am Start waren. Gar für die Silbermedaille reichte es für Delia Ziegler in der Kategorie M3. Mit schnellen Beinen im Sprint und Hindernislauf, hatte sie sich diesen Podestplatz redlich verdient.

Für die Geschichte des Tages sorgte aber Robin Bachmann. Noch im Vorjahr in Tuggen landete er auf dem undankbaren 4. Rang und war darüber gar enttäuscht. Zugleich nahm er sich aber sofort nach dem Wettkampf vor, es im 2017 noch besser zu machen. Es gab wohl kein Training, dass der 9-jährige Siebner freiwillig ausliess und so war er top vorbereitet für den Sonntag. Doch von Übelkeit und Fieber um 4 Uhr Nachts geplagt, sahen sich seien Eltern gezwungen, ihren Sohn für den Wettkampf abzumelden. Doch Robin setzte sich durch, wollte unbedingt am Märchler-Derby starten und nichts konnte ihn davon abhalten. Die Hartnäckigkeit sollte sich bezahlt machen. Wenn auch etwas angeschlagen, setzte er sich gegen 104 andere Knaben durch und holte sich den Sieg in der Kategorie K1. Die Freude bei Robin wie auch bei seinen Eltern war grenzenlos.

Schnelle Sprinterinnen

Am Nachmittag standen dann wie gewohnt die Pendelstafetten auf dem Programm. Unterstützt von unzähligen Fans entlang der Tartanbahn, traten jeweils Gruppen à 6 Jugendlichen gegeneinander an. Die Knaben konnten zwar nicht ganz mit den Schnellsten mittalten, kämpften sich aber sowohl in der Kategorie A (älteren Knaben) wie auch in der Kategorie B auf den guten 5. Platz. Noch besser lief es unseren Mädchen, welche sich sowohl bei den Jüngeren wie auch den Älteren den dritten Rang sichern und somit ein durchwegs erfolgreiches Märchler-Derby für die Siebner Jugend abschliessen konnten.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Leiterinnen und Leiter, welche Samstag und /oder Sonntag im Einsatz standen, sowie Paul Sahli, der zu seinem 75. Geburtstag sämtlichen Siebner Teilnehmern ein Getränk spendierte. Welch willkommene Abkühlung bei diesem sonnigen Wetter!Cool

Link zur Rangliste

 

    Schreiben Sie einen Kommentar